Wallfahrtsbasilika Maria Taferl

Gr Gott | Sitemap

Orgel

Die Orgel von Maria Taferl zählt sowohl klanglich als auch optisch zu den bedeutendsten Werken unseres Landes. Der Wiener Orgelbauer Johann Hencke baute in den Jahren 1759/60 das dreiteilige Orgelwerk. Das prunkvolle, reich vergoldete Gehäuse gehört zu den bedeutendsten Rokokoprospekten Österreichs. Die einzelnen Orgelwerke wie Hauptwerk, Schwellwerk, Positiv und Pedalwerk stehen links und rechts vom großen Fassadenfenster und sind mit einem geschwungenen Rocaillebogen mit mechanischer Uhr verbunden. Vergoldete Schleierbretter und Engel bilden den Schmuck. Das Brüstungspositiv ist in die Emporenbrüstung eingefügt. Im Jahr 1910 wurde das Hencke-Werk vom Kremser Orgelbauer Franz Capek im spätromantischen Sinn umgebaut. Bei der letzten Restaurierung im Jahr 2010 wurde das wunderschöne romantische Werk gerettet.