Wallfahrtsbasilika Maria Taferl

Gr Gott | Sitemap

Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria - OMI

GRÜSS GOTT!

Herzlich willkommen im Wallfahrtsort Maria Taferl! Wir Oblatenmissionare freuen uns, sie auf dem Taferlberg begrüßen zu dürfen.
Unser Kloster liegt direkt neben der Basilika. Es ist offen für Pilger und Suchende, die Gott in ihrem Leben entdecken möchten. Ich freue mich, sie im Namen der Hausgemeinschaft in Maria Taferl zu begrüßen.
P. Andreas Petith OMI - Rektor des Oblatenklosters Maria Taferl


TRADITIONSREICH


Seit über 45 Jahren sind die Oblatenmissionare in der Wallfahrts- und Pfarrseelsorge in Maria Taferl tätig.
Die Seelsorge an Marienwallfahrtsorten gehört seit jeher zu den Aufgaben unserer Gemeinschaft. Ob in Lourdes, in Afrika, Lateinamerika, in Deutschland, Tschechien oder Österreich, wir sind an vielen Pilgerstätten tätig.



GASTFREUNDLICH

Unterkunft mit Familienanschluß

In unserem Haus bieten wir ihnen eine einfache Unterkunft und Anschluß an unsere Hausgemeinschaft an. Wir sind kein Hotel, aber Besinnungs und Ruhesuchende können für einige Tage bei uns wohnen und sich so vom Alltagsstress zurückziehen. Wir können ihnen zwar kein perfektes Programm präsentieren, aber wir haben ein offenes Ohr für ihre Bedürfnisse.



Besinnliche Tage in Maria Taferl

Nach Teilnahme am Morgengebet, Gottesdienst und Frühstück geben wir ihnen, falls gewünscht einen kleinen geistlichen Impuls, der sie den Tag über beschäftigen kann. Am Nachmittag oder Abend besteht dann die Möglichkeit zu einem geistlichen Gespräch. Den Tag können sie gestalten, wie es ihnen gut tut. Spaziergänge unternehmen oder sich an einen ruhigen Ort zurückziehen. Die Mahlzeiten nehmen sie mit unserer Hausgemeinschaft ein.




Einkehrtage für Gruppen

Gerne dürfen sie auch als Gruppe zu uns kommen, um einen Einkehrtag bei uns zu erleben. Ein solcher Einkehrtag wird auf die Bedürfnisse ihrer Gruppe abgestimmt, feste Elemente sind Gottesdienst, thematischer Vorträge und die Möglichkeit zur Beichte und zum Besuch der Pilgerstätte. Auch für das leibliche Wohl ihrer Gruppe wird gesorgt. Sie werden gerne in den ortsansässigen Wirtshäusern, Hotels und Cafés empfangen.